Eyefi WLAN D700

EyeFi-WLAN für die Nikon D700

Die Nikon D700 sollte eine WLAN-Übertragung bekommen, damit auf einer Messe die Bilder vom Shooting direkt auf einem Monitor angezeigt werden können.

Es existiert zwar eine professionelle Lösung in Form des Nikon WT-4, die sprengt für diese nicht alltäglich benötigte Spielerei aber das Budget. Im Amateurbereich hat sich die Eye-Fi Karte mit all ihren Derivaten mittlerweile schon fest etabliert, wenn die Kamera nicht selbst schon über WLAN verfügt. Eye-Fi-Karten gibt es leider nur im SD-Format.

Die Nikon D700 hat aber einen CF Typ 1 (CF 1)- Kartenslot. Dieser ist 3mm breit. Es gibt Adapter für CF1 auf SD, nur leider schon eine ganze Weile nicht mehr auf dem (deutschen oder europäischen) Markt. Bekannte Modelle, falls mal jemand das Glück hat einen angeboten zu bekommen, waren z.B. der Minolta SD-CF1 CompactFlash Card Adapter oder der Panasonic BN-SDCF1E auch im Rahmen des KITS: Panasonic BNCSDABP3/P.

Es gibt jede Menge SD – CF2 – Adapter, welche schon aufgrund der Bauhöhe von 5mm nicht in einen CF1- Slot passen. Es gibt auch viele MicroSD – CF1 – Adapter, aber es gibt keine MicroSD-Eye-Fi-Karte. Die Selektion bei den unterschiedlichsten Händlern fällt sehr schwer, da diese, wenn sie die Typ-Bezeichnung nicht gleich weglassen, die Typ-Bezeichnung oft tief in der Beschreibung verstecken.

Ich habe auf THESALMONFARM ein Tutorial gefunden, welches sogar eine auf VIMEO verlinkte Videoanleitung beinhaltet um einen CF 2 Adapter auf CF 1 umzubauen.

Type I chassis from James R. Watson on Vimeo.

Diese (meine) Umbau-Erfahrungen teile ich nun mit euch.

Eyefi WLAN D700

Eyefi WLAN D700

Detailierte Schleif- und Ansetzbeschreibungen spare ich mir, da das schon recht gut in den Videos von Watson zu sehen ist. Als Hilfsmittel habe ich einen sehr schmalen Schlitz-Schraubendreher, ein Cuttermesser einen Replika-Dremel zum Schleifen und 2-K-Epoxidkleber benutzt. Eine Taschenlampe für die Kartenslot-Begutachtung ist auch recht förderlich.

Eyefi WLAN D700

Zu aller erst habe ich mir den benannten CF2-Adapter besorgt. Es war definitiv der selbe Adapter wie im Video, da die Halterungen der Metallplättchen genau so aussahen. Eine alte CF1-Karte mit 128MB sollte das Chassis für den Adapter bilden.

Eyefi WLAN D700

Eyefi WLAN D700

Man muss auch etwas aufpassen, wenn man die Metallplatten löst! Ich habe leider eine kleine Verbindung bei der Sandisk-Karte abgebrochen, da die Metallplatten hier richtig tief eingegossen waren. Beim Zurechtschleifen des Chassis ist die Verbindung dann irgendwann so dünn gewessen, dass diese Bruchstelle sich bemerkbar machte. Das ganze Chassis ist aus einer oberen und einer unteren Hälfte zusammengeklippt gewesen, wohin gehend der Adapter einen Rahmen in voller Dicke hatte.

Eyefi WLAN D700

Lustiger Weise ist diese 128MB-Karte bei meiner ersten Digitalkamera einer Canon Powershot A200 dabei gewesen. Da die Kamera noch funktioniert habe ich sie gleich als erschwingliches Testgerät missbraucht.

Leider erkennt sie nur CF-Karten bis 2GB, womit ein erster WiFi-Test mit der 8GB-Eye-Fi- Karte nicht möglich war.

Eyefi WLAN D700

Da gibt es leider nichts, das Ding muss in die D700!

Eyefi WLAN D700

Passt aber leider immer noch nicht hinein… Wie man sieht, ist der Metallrahmen im Slot immer noch zu eng für den breiten Adapter. Die SD-Aufnahme bleibt daran hängen. Zwar hatte das Konstrukt in die Canon Powershot A200 gepasst, aber auch da gab es kleine Probleme es wieder herauszubekommen. Die kleine Kamera musste dafür etwas an den Seiten zusammengedrückt werden, was den Slot um Bruchteile eines Millimeters verbreiterte und so den Adapter schlussendlich über den inneren Rahmen gedrückt hat.

Das Risiko war mir hier bei der Nikon D700 zu hoch. Ich habe es mit dem kleiner geschliffenen Adapter als auch mit dem CF1-Chassis als Basis versucht. Beides passte nicht. Auch die Variante nur den inneren Part ohne Führung hinein zu schieben habe ich versucht. Von der Breite her hatte das auch geklappt, aber ich habe ihn nicht gänzlich hinunter geschoben, weil ich Angst um die Pins im Slot hatte. Aus den Erfahrungen aus dem Tutorial von thesalmonfarm.org wusste ich auch, dass ohne Führung eventuell die Karte nicht erkannt wird.

Eyefi WLAN D700

Abbruch des Experiments

An dieser Stelle habe ich mein Vorhaben aufgegeben. Die D700 verdient für uns Geld und da muss ich das Risiko nicht eingehen. Zumal wir auch eine D90 im Regal haben, welche einen SD-Slot hat und nativ Eye-Fi unterstützt. Bei ihr klappt alles, wie es soll und dann wird es eben die D90 auch auf der Messe richten müssen.

Spaßeshalber habe ich auch die kleine Nikon AW110 mit der Eye-Fi-Karte ausprobiert. Auch sie unterstützt trotz eingebautem Wifi die Karte nativ. Wenn man allerdings hinterher eine normale Karte hineinschiebt, kann es sein, dass die AW110 eine Fehlermeldung ausgibt. Dann muss im Menü die Eye-Fi-Option deaktiviert werden und alles ist wieder gut.

Eyefi WLAN D700

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>