AW110 DIY Ultrawide Conversation Lens

Ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv für die kleine Nikon AW110

Als ich auf der Suche nach einer Nachfolgerin für meine kleine Olymus [Mju] 790 SW war, habe ich natürlich auch andere Modelle als die Nikon AW110 in Betracht gezogen. Neben den imposanten Aufnahmen der Go Pro Hero 3, die aber aufgrund ihrer „Spezialisierung“ auf Video aus dem Raster fiel, war auch die Panasonic Lumix DMC-FT5 im Rennen. Das einzige was an dieser, wie auch bei der Nikon negativ Aufstieß war für mich der Weitwinkelbereich, der mit 28mm äquivalent Kleinbild angegeben wurde. Zur Nikon haben mich zwei Dinge gebracht: einerseits die negativen Rezessionen zur FT4/5 auf Amazon und die Tatsache, dass es einen Filteraufsatz für 40,5mm Filter für die Nikon gibt.
Was man damit machen kann, kann man hier auf der Fotografen-Webseite von Eric Krebs nachlesen.

Das wollte ich sodann aber auch einmal ausprobieren. Also erst einmal ein Standardweitwinkel nach Beschreibung geholt. Meins gab’s mit Versand für 15€ in der Bucht, der Aufdruck war mir egal. 😉 Hier steht das gute Stück mit dem besagten und vor allem MITGELIEFERTEN Adapter von Nikon (UR-E25) .

 

AW110 DIY Ultrawide Conversation Lens

Der hintere Deckel hatte erstaunlicherweise eine Art Aussparung genau in der Größe des Adapters. Man muss nur entlang der Linie ausschneiden und kann dann den Adpater schon ordentlich festklemmen, bevor überhaupt geklebt wird, das spart viel Festhaltefrust und erleichtert die Anpassung ungemein.

AW110 DIY Ultrawide Conversation Lens AW110 DIY Ultrawide Conversation Lens

Jetzt wird’s dreckig

Ansonsten folgt jetzt der Teil, der manchmal weh tut. Das Objektiv war ja eigentlich noch intakt (angeblich — bis auf den Autofokus), getestet habe ich das aber nicht.

Auf jeden Fall muss alles raus! Manches klemmt, manches ist verschraubt und in meiner Ungeduld habe ich vieles einfacher Weise herausgebrochen:

 

 

Zwischendurch wird das ganze immer mal Probe gehalten und eventuelle Knackpunkte analysiert. Dabei habe ich diesen Spalt festgestellt, da die Fronlinsenkonstruktion etwas länger als der Objektivdeckel tief ist. Da der Spalt „gefüllt“ werden muss habe ich mich entschlossen gleich noch das Filtergewinde des Objektivs zu verbauen, was den netten Nebeneffekt hat, dass man nun Deckel und Filter davorschrauben kann.

AW110 DIY Ultrawide Conversation Lens

Es ist vollbracht

Fertig sieht das Ganze dann so aus:

 

AW110 DIY Ultrawide Conversation Lens AW110 DIY Ultrawide Conversation Lens AW110 DIY Ultrawide Conversation LensAW110 DIY Ultrawide Conversation Lens

Jetzt werde ich nur noch die transparenten Klebestellen mit irgendwas Schwarzem überfüllen und dann sind auch die Leuchtränder weg.

AW110 DIY Ultrawide Conversation Lens

Mehr Fotos damit gibt’s demnächst bestimmt immer mal wieder hier! 😉

Nachtrag 22.05.2013: Hier gibt es einen Bildqualitätscheck der Linse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.