Godox TT560

Godox TT560 Speedlite

Heute kam passend zu der kleinen Nikon auch endlich der Godox TT560 Blitz bei mir an. Aufgrund seiner fehlenden TTL-Möglichkeiten soll er mir als reiner Zusatz-Slaveblitz dienlich sein.

Godox TT560

Die Nikon AW110 ist ja schon meine zukünftige, dedizierte Urlaubsknispse und da kann etwas preiswertes Zusatzlicht nicht schaden. Hintergrund ist der, dass ich ansonsten die sich im professionellen Einsatz befindlichen Nikon SB700 und SB900 meiner Freundin mitnehmen müsste.  Der Verlust eines solchen Blitzes würde doch etwas schwerer wiegen. 😉

Da es die preiswerteste Alternative zu letztgenannten werden sollte fiel die Wahl auf den Godox TT560. Ansonsten hätte ich vermutlich eine iTTL-Variante von Yongou gewählt, um die Blitze auch an den Nikon DSLRs bequemer zu betreiben. Aber die kosten dann 20 € mehr als der Godox.

Bei einem Preis von 40-50 € (heute) neu als relativ „frisch“ erhältliches Gerät darf man zwar nicht viel erwarten, aber Godox hat da schon etwas ganz nettes zusammengebaut.

 

Godox TT560 Unboxing:

Der Blitz macht einen soliden Eindruck. Das Batteriefach schließt ordentlich. Das Scharnier dazu macht wie auch bei anderen Blitzen einen eher filigranen Eindruck und wird sich im laufe des Blitzlebens beweisen müssen.

Godox TT560

Der dreh- und neigbare Kopf hat einige Raststufen, die auch hörbar einrasten aber dann auch gut sitzen. Bei der Neigung würde man sich aber ein paar Stufen mehr wünschen.
Es gibt die Stufen: 0° (nach vorne), 45°, 60°, 75°,  90° Eine leicht negative Neigung ist leider nicht vorgesehen.

Die Drehung erfolgt in gleichmäßigeren Schritten: 90°, 60°, 30°, 0°, 30°, 60° 90°, 120°, 150°, 180°.

Godox TT560

Das mit der Leitzahl mache ich dann mal lieber im direkten Vergleich mit den originalen Nikons. 😉

Godox TT560

Ein kleiner erster Test,

wie sich der Blitz zusammen mit einer kleinen Kompaktkamera schlägt ist hier zu sehen:

Hier nochmal die „Ergebnisbilder“:

Das war aber auch nur die leichte Übung. Interessant wird es erst draussen mit nicht so optimalen Bedingungen. Ich werde euch auf dem Laufenden halten!

Edit: Draussen gibt es die bekannte Sonneproblematik mit den Optischen Auslösern. Zusätzlich und schwerer wiegt aber, das der interne Blitz einer Kompaktkamera bei normalem, bewölktem Himmel in 1m Entfernung schon nicht mehr erkannt wird. Also ein reiner Dunkelblitz, ohne weiteres Zubehör.

 

Zwei kleine Mankos haben sich trotz der überwiegend sehr positiven Darstellung direkt nach dem Auspacken herausgestellt:

  • Die Abdeckkappe des Synchronausgangs geht leider zu leicht auf, eigentlich geht sie gar nicht erst zu, da der Gumminöppel nicht richtig passt
  • und der mitgelieferte Tragebeutel ist etwas zu klein, wenn der Bouncer (den man ja auch manchmal dabei haben möchte) aufgesteckt ist. Der Blitzschuh schaut dann heraus.

Godox TT560

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.